Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Cabrios

Streckenkilometer

Bericht zur AutumnSpirit

Altweibersommer wie er im Buche steht begleitete über 100 Teilnehmer der AutumnSpirit durchs Wald- und Mühlviertel, sowie den Nationalpark Böhmerwald in Tschechien.

Der Endpunkt der vorigen Ausfahrt war das Fassldorf in Abschlag, gemäß der „roadster400“-Regeln war dies auch der Startpunkt der AutumnSpirit. Über 100 Cabrio- und Roadsterfans fanden sich in dem von bewohnbaren Fässern bestückten Dörfchen ein. In der märchenhaften Umgebung des „Hauptplatzes“ hielten wir unser Fahrerbriefing ab und dann ging es auch schon los Richtung Tschechien.

Dank Schengener Abkommen passierten wir die Grenze zu unserem Nachbarland ohne Grenzkontrolle und unsere Reise nach Vyšší Brod (zu Deutsch: Hohenfurth) verlief reibungslos. Nach einem gemütlichen Mittelstop in dem kleinen Provinzdorf machten wir eine Schleife zum Stausee Lipno der den Spitznamen Jihočeské moře (dt. Südböhmisches Meer) trägt. Wir überquerten den See über die Staumauer zweimal. Wobei die Besonderheit an dieser Passage war dass sich aufgrund eines Kreisverkehrs alle Teilnehmer entgegen kamen.

Endpunkt – roadster400
Der Endpunkt der AutumnSpirit 2011 war der Dorfwirt in Liebenau. Dies war auch gleichzeitig der Endpunkt der 400 Meilen Ausfahrt, genannt „roadster400“. Bei dieser „Mammut-Ausfahrt“ ging es darum 400 Meilen in vier zusammenhängenden Etappen zu fahren.
Die Ausfahrt startete am 18. September 2010 in Petzenkirchen und führte uns über Wolfsbach, Ybbs/Donau und Fassldorf durch die schönsten Regionen Niederösterreichs.
Fast genau ein Jahr nach dem Startschuß fiel in Liebenau die Zielflagge für 21 Teilnehmer die die gesamten 400 Meilen mitgefahren sind!
Jeder erfolgreiche Teilnehmer erhielt eine Urkunde und Sachpreise von den Roadsterfreunden Austria.

"

weitere Berichte & Bilder